Zur Unternehmensseite
Neurologie
Team & Kontakt
Fort- und Weiterbildung
Publikationen
Neurologie

Klinik für Neurologie

Priv.-Doz. Dr. med. Joachim Wolf

Die Neurologie beschäftigt sich mit Störungen des Gehirns, des Rückenmarks, der peripheren Nerven und der Muskulatur. Zu den wichtigen neurologischen Erkrankungen gehören Schlaganfälle, Epilepsien, Bewegungsstörungen wie der Morbus Parkinson, die Multiple Sklerose, neuromuskuläre Erkrankungen, die Amyotrophe Lateralsklerose, Schwindel- und Schmerzerkrankungen.

In die Neurologische Klinik integriert ist eine zertifizierte Schlaganfallstation (Stroke Unit) zur Akutbehandlung des Schlaganfalls. 

Im Diako Mannheim besteht ein 24-stündiger neurologischer Bereitschaftsdienst an 365 Tagen im Jahr zur Akutbehandlung aller neurologischen Erkrankungen.

Medizinisch-technische Ausstattung

Die enge Kooperation mit der im Diako Mannheim befindlichen Praxis für Radiologie und Nuklearmedizin Mannheim bietet eine exzellente neuroradiologische Expertise mit neuester computertomographischer und kernspintomographischer Bildgebung.

Die medizinisch-technische Ausstattung der Klinik für Neurologie umfasst die breite Palette aller elektrophysiologischen apparativen Untersuchungsmethoden, die extra- und transkranielle Doppler- und Duplexsonographie einschließlich der Nerven- und Muskelsonographie sowie die fiberendoskopische Schluckdiagnostik (FEES).

Christa Lorenz - ALS - Forschungspreis 2017
Zertifikat Stroke Unit
Zertifizierung der Deutschen Gesellschaft für Muskelkranke e.V. als Neuromuskuläres Zentrum
Zertifizierte Stroke Unit
Team & Kontakt

Chefarzt

Priv.-Doz. Dr. med. Joachim Wolf
Facharzt für Neurologie, Zusatzbezeichnung Ärztliches Qualitätsmanagement, Fachkunde Geriatrie, Rettungsmedizin, Ernährungsmedizin (DGEM)
Stellvertretender Ärztlicher Direktor am Diako Mannheim
Details

Vita

Seit dem 1. Oktober 2014 wird die Klinik für Neurologie von Priv.-Doz. Dr. Joachim Wolf geleitet. Zuvor war er lange Jahre geschäftsführender Oberarzt der Neurologischen Klinik am Klinikum Ludwigshafen und Leiter des Neuromuskulären Zentrums Rhein-Neckar. Neben der Schlaganfallversorgung umfassen seine Schwerpunkte die Behandlung von Patienten mit Motoneuronerkrankungen (Amyotrophe Lateralsklerose), Parkinson-Syndromen, Muskelerkrankungen und Multipler Sklerose. 

Auf wissenschaftlichem Gebiet leitete er das Amyotrophe Lateralsklerose-Register Rheinland-Pfalz, das erste bevölkerungsbasierte ALS-Register im deutschsprachigen Raum. In seiner Habilitationsschrift an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz befasste er sich mit dem Thema "Epidemiologie der Amyotrophen Lateralsklerose in Deutschland". 

2017 wurde ihm der Christa Lorenz-ALS-Forschungspreis der Stiftung für Medizinische Wissenschaft in Magdeburg verliehen. 

Er ist zur vollen Weiterbildung im Fachgebiet Neurologie gemäß der aktuellen Weiterbildungsordnung berechtigt und besitzt die Zertifikate für Elektromyographie, Elektroenzephalographie, Neurosonologie und Evozierte Potenziale der Deutschen Gesellschaft für Klinische Neurophysiologie. Der Erwerb der DGKN-Zertifikate für Elektromyographie und Evozierte Potenziale ist in der Klinik für Neurologie möglich.

Sekretariat

Oberärzte

Dr. med. Michael Rittmann
Oberarzt
Facharzt für Neurologie
Dr. med. Michael Martins dos Santos
Oberarzt
Facharzt für Neurologie, Fachkunde Geriatrie
Dr. med. Britta Tews
Oberärztin
Fachärztin für Neurologie

Ärzte und Ärztinnen in Weiterbildung

In alphabetischer Reihenfolge:


  • Dr. med. Laura Fuhrmann
  • Dr. Nadine Hambsch
  • Dimitri Hefter
  • Linda Menge
  • Muntaha Mohammad
  • Ahmed Omar
  • Anja Peter
  • Michaela Saribas
  • Neysan Schaefer
  • Stanka Vujovi
  • Dr. Melanie Warken


Neurologische Funktionsdiagnostik

Silvia Kastner
Neurologische Funktionsdiagnostik

Pflegedienst

Marion Spreng
Stationsleitung Neurologie Station B3
Nadine Kössler
Stellvertretende Stationsleitung Station B3

Interdisziplinäre Wahlleistungsstationen

Mandy Ulrich
Stationsleitung Wahlleistungsstation B4
Renate Bergmann
Stationsleitung Station B7, Interdisziplinäre Privatstation

Sprechstunden und Ambulanzen

Privatsprechstunde Chefarzt Priv.-Doz. Dr. Joachim Wolf

Montag bis Freitagnach VereinbarungTelefon: 0621 8102-3501

Dystonie-Sprechstunde Oberarzt Dr. Michael Rittmann

Mittwoch und Freitagnach Vereinbarung0621 8102-3531

Sprechstunde für Motoneuronerkrankungen und ALS Chefarzt Priv.-Doz. Dr. Joachim Wolf

Nach telefonischer VereinbarungÜberweisung durch niedergelassenen NeurologenTelefon: 0621 8102-3501
Fort- und Weiterbildung

Fort- und Weiterbildung

Die Klinik für Neurologie am Diako Mannheim ist Lehrkrankenhaus der Medizinischen Fakultät Mannheim der Universität Heidelberg und nimmt gerne Medizinstudenten im praktischen Jahr (PJ) zur Ausbildung auf.

Auch Famulanten sind herzlich eingeladen, ihre ersten Erfahrungen in der Klinik für Neurologie zu sammeln. 

Neben einem internen Fortbildungscurriculum finden regelmäßig ärztliche Fortbildungen in Kooperation mit den niedergelassenen Neurologen statt. 

Im Fach Neurologie besteht die volle Weiterbildungsermächtigung (48 Monate) gemäß Weiterbildungsordnung von 2006 in der Fassung vom 1.2.2016. Der Erwerb der Zertifikate der Dt. Gesellschaft für Klinische Neurophysiologie (Elektromyographie, Evozierte Potenziale) ist möglich.

Wir bieten unseren Assistenzärzten ein strukturiertes Ausbildungskonzept im Fach Neurologie an. Dieses Konzept beinhaltet die Tätigkeit auf der neurologischen Allgemeinstation, in der zentralen Notaufnahme, auf der internistisch und anästhesiologisch geführten Intensivstation und jeweils mindestens sechs Monate auf der zertifizierten Stroke Unit und in der neurologischen Funktionsdiagnostik. Bezüglich des psychiatrischen Weiterbildungsjahres besteht eine enge Kooperation mit dem Zentralinstitut für Seelische Gesundheit in Mannheim.

Publikationen

Veröffentlichungen

Originalartikel

1. Hambsch N, Warken M, Soehendra M, Rittmann M, Wolf J. Zunehmende spastische Paraparese bei 38-jähriger Patientin aus Sierra Leone. DG Neurologie 2021; DOI 10.1007/s42451-020-00270-x

2. Wolf J. Neurologische Notfälle bei rheumatologischen Erkrankungen. Arthritis und Rheuma 2020; 40: 391-400; DOI 10.1055/a-1286-7407

3. Dorst J, Chen L, Rosenbohm A, Dreyhaupt J, Hübers A, Schuster J, Weishaupt JH, Kassubek J, Gess B, Meyer T, Weyen U, Hermann A, Winkler J, Grehl T, Hagenacker T, Lingor P, Koch JC, Sperfeld A, Petri S, Großkreutz J, Metelmann M, Wolf J, Winkler AS, Klopstock T, Boentert M, Johannesen S, Storch A, Schrank B, Zeller D, Liu XL, Tang L, Fan DS, Ludolph AC. Prognostic factors in ALS: a comparison between Germany and China. J Neurol 2019;266:1516-1525   

4. Müller K, Brenner D, Weydt P, …German ALS network MND-NET (u.a. Wolf J). Comprehensive analysis of the mutation spectrum in 301 German ALS families. J Neurol Neurosurg Psychiatry 2018;89:817-827   

5. Wolf J  Safer A, Maschke M, Nix WA, Wöhrle JC, Grau AJ. Epidemiologie der Amyotrophen Lateralsklerose: Daten aus dem ALS-Register Rheinland-Pfalz. Ärzteblatt Rheinland-Pfalz 2018;6:22-23  

6. Brenner D, Yilmaz R, Müller K, …German Network MND-Net (u.a. Wolf J). Hot-spot KIF5A mutations cause familial ALS. Brain 2018;141:688-697   

7. Funke A, Spittel S, Grehl T, Großkreutz J, Kettemann D, Petri S, Weyen U, Weydt P, Dorst J, Ludolph A, Baum P, Oberstadt M, Jordan B, Hermann A, Wolf J, Boentert M, Walter B, Gajewski N, Maier A, Münch C, Meyer T. Assistive technology devices in Amyotrophic Lateral Sclerosis - analysis of 4 years of platform-based case management. Amyotroph Lat Scler Frontotemp Degeneration 2018;19:342-350   

8. Van den Berg L, Van Damme P, Svenstrup K, Karlsborg M, Laaksovirta H, Salachas F, Corcia P, Couratier P, Desnuelle C, Grosskreutz J, Meyer T, Petri S, Koch JC, Weydt P, Wolf J,  Grehl T, Ludolph A, Hardiman O, Chiò A, Silani V, van der Kooi A, Holmøy T,  Kleveland G, Tysnes OB, Kuźma-Kozakiewicz M, de Carvalho M, Chandran S, Koritnik B, Mora J, Povedano M, Andersen P,  Mitre Ropero B, Nygren I, Staaf G, Ingre C, Danielsson O, Weber M, Shaw P, McDermott C, Talbot K, Al-Chalabi A. ENCALS statement on edaravone. Amyotroph Lat Scler Frontotemp Degeneration 2017;18:471-474   

9. Van Doormaal PC, Ticozzi N, Weishaupt JH, Kenna K, Diekstra FP, Verde F, Andersen PM, Dekker AM, Tiloca C, Marroquin N, Overste DJ, Pensato V, Nürnberg P, Pulit SL, Schellevis RD, Calini D, Altmüller J,  Francioli LC, Castellotti B, Motameny S, Ratti A, Wolf J, Gellera C, Ludolph AC, Van den Berg LH, Kubisch C, Landers JE, Veldink JH, Silani V, Volk AE. The role of de novo mutations in the development of amyotrophic lateral sclerosis. Human Mutation 2017:38:1534-1541   

10. Wolf J, Safer A, Wöhrle JC, Palm F, Nix WA, Maschke M, Grau AJ. Todesursachen bei Amyotropher Lateralsklerose: Ergebnisse aus dem ALS-Register Rheinland-Pfalz. Nervenarzt 2017;88:911-918   

11. Wolf J, Safer A. Amyotrophe Lateralsklerose: Was die ALS-Phänotypen für die Prognose bedeuten. Neurotransmitter 2017;28:29-32   

12. Wolf J. Sein härtester Kampf. Todesursachen bei der ALS. Ärzte-Woche 2017;16:4-5   

13. Wolf J,  Safer A, Wöhrle JC, Palm F, Nix WA, Maschke M, Grau AJ. Factors predicting survival in ALS patients - Data from a population-based registry in Rhineland-Palatinate, Germany. Neuroepidemiology 2015;44:149-155   

14. Dorst J, Dupuis L, Petri S, Kollewe K, Abdulla S, Wolf J, Weber M, et al. Percutaneous endoscopic gastrostomy in amyotrophic lateral sclerosis: a prospective observational study. J Neurol 2015; 262:849-58   

15. Wolf J, Safer A, Wöhrle JC, Palm F, Nix WA, Maschke M, Grau AJ. Factors predicting one-year mortality in amyotrophic lateral sclerosis patients - data from a population-based registry. BMC Neurology 2014;14:197  

16. Wolf J, Safer A, Wöhrle JC, Nix WA, Maschke M, Grau AJ. Variability and prognostic relevance of different phenotypes in amyotrophic lateral sclerosis - Data from a population-based registry. J Neurol Sci 2014;345:164-7   

17. Wolf J, Wöhrle JC, Palm F, Nix WA, Maschke M, Safer A, Becher H, Grau AJ. Incidence of amyotrophic lateral sclerosis in Rhineland-Palatinate, Germany. Amyotroph Lat Scler Frontotemp Degeneration 2014;15:269-74   

18. Palm F, Kraus M, Safer A, Wolf J, Chibuzor J, Becher H, Grau AJ. Management of oral anticoagulation after cardioembolic stroke and stroke survival data from a population based stroke registry (LuSSt). BMC Neurology 2014;14:199   

19. Urbanek C, Palm F, Buggle F, Wolf J, Safer A, Becher H, Grau AJ. Recent surgery or invasive procedures and the risk of stroke. Cerebrovasc Dis 2014;38:370-376   

20. Wolf J, Schmitt V, Palm F, Grau AJ, Bergner R. Peripheral neuropathy as initial manifestation of primary systemic vasculitides. J Neurol 2013;4:1061-70   

21. Palm F, Dos Santos M, Urbanek C, Greulich M, Zimmer K, Safer A, Grau AJ, Becher H. Stroke seasonality associations with subtype, etiology and laboratory results in the Ludwigshafen Stroke Study (LuSSt). Eur J Epidemiol 2013;28:373-81   

22. Palm F, Henschke N, Wolf J, Zimmer K, Safer A, Schröder RJ, Inselmann G, Brenk P,  Becher H, Grau AJ. Intracerebral hemorrhage in a population-based stroke registry (LuSSt) Incidence, aetiology, functional outcome and mortality. J Neurol 2013;260:2541-50   

23. Palm F, Kleemann T, Dos Santos M, Urbanek C, Buggle F, Safer A, Hennerici MG, Becher H, Zahn R, Grau AJ. Stroke due to atrial fibrillation in a population-based stroke registry (Ludwigshafen Stroke Study). CHADS(2), CHA(2)DS(2)-VASc score, underuse of oral anticoagulation, and implications for preventive measures. Eur J Neurol 2013;20:117-23   

24. Palm F, Urbanek Ch, Wolf J, Buggle F, Kleemann T, Hennerici MG, Inselmann G, Hagar M, Safer A, Becher H, Grau AJ. Etiology, risk factors and sex-differences in ischemic stroke in the Ludwigshafen Stroke Study (LuSSt), a population-based stroke registry. Cerebrovasc Dis 2012;33:69-75   

25. Wolf J, Obermaier-Kusser B, Jacobs M, Milles C, Mörl M, Müller H, Grau AJ, Bauer MF. A new mitochondrial point mutation in the transfer RNA (Lysine) gene causing a clinical phenotype of progressive external ophthalmoplegia with impaired respiratory regulation. J Neurol Sci 2012;316:108-111   

26. Dos Santos M, Grond-Ginsbach C, Aksay SS, Chen B, Tchatchou S, Wolf NI, van der Knaap MS, Grau AJ. Adult-onset autosomal dominant leukodystrophy due to LMNB1 gene duplication. J Neurol 2012;259:579-81   

27. Tomaschütz L, Dos Santos M, Schill J, Palm F, Grau A. Recurrent amaurosis fugax in a patient after stanford type a dissection depending on blood pressure and haemoglobin level. Case Rep Vasc Med 2012;2012:254204   

28. Wolf J, Bergner R, Mutallib S, Buggle F, Grau AJ. Neurologic complications of Churg-Strauss syndrome.  Eur J Neurol 2010;17:582-588   

29. Wolf J, Maschke M, Nix WA, Wöhrle JC, Grau AJ. Amyotrophe Lateralsklerose-Register: Startschuss für ein landesweit einzigartiges Projekt. Neurotransmitter 2010;4:16-17   

30. Martinez-Torres F, Menon S, Pritsch M, Victor N, Jenetzky E, Jensen K, Schielke E, Schmutzhard E, De Gans J, Chung CH, Luntz S, Hacke W, Meyding-Lamadé U, and GACHE Investigators (u.a. Wolf J). Protocol for German trial of Acyclovir and corticosteroids in Herpes-simplex-virus-encephalitis (GACHE): a multicenter, multinational, randomized, double-blind, placebo-controlled German, Austrian and Dutch trial. BMC Neurol 2008;8:40   

31. Wolf J, Jacobi C, Breer H, Grau A. Das Chediak-Higashi-Syndrom. Nervenarzt 2006;77:148-157   

32. Wolf J. Schlaganfälle im jungen Erwachsenenalter. Neurotransmitter 2006;6:64-70   

33. Wolf J, Niedermaier N, Lowitzsch K. Schlaganfälle im jungen Erwachsenenalter. Nervenheilkunde 2005;24:681-5   

34. Sartorius A, Wolf J, Henn F. Lithium and ECT - concurrent use still demands attention. World J Biol Psychiatry 2005;6:313-17   

35. Wolf J, Sartorius A, Alm B, Henn F. Clozapine-induced lupus erythematosus. J Clin Psychopharmacol 2004;24:236-8   

36. Wolf J, Niedermaier N, Bergner R, Lowitzsch K. Zerebrale Vaskulitis als Erstmanifestation eines systemischen Lupus erythematodes. Dtsch Med Wschr 2001;126:947-50

Buchbeiträge

1. Wolf J, Grau A. Metabolische Hirnstammerkrankungen in: Erkrankungen des Hirnstamms, Herausgeber: Urban P., Schattauer-Verlag 2008, 290-310   

2. Wolf J, Grau A. Metabolic Brainstem Diseases in: Brainstem Disorders, Editors: Urban P, Caplan LR, Springer-Verlag 2011, 303-326  

Wichtige wissenschaftliche Präsentationen:

1. Hambsch N, Tews B, Niggemann P, Wolf J. Beta-Amyloid-assoziierte Angiitis (ABRA). 93. Kongress der Dt. Gesellschaft für Neurologie, 05.11.2020, Berlin

2. Gaudlitz M, Spittel S, Weyen U, Grehl T, Grosskreutz J, Steinbach R, Weydt P, Günther R, Wolf J, Baum P, Metelmann M, Koch JC, Kettemann D, Norden J, George A, Koc Y, Walter B, Münch C, Maier A, Meyer T. Therapeutische Bewegungsgeräte bei der ALS: Anwendungshäufigkeit und subjektiver Nutzen in einer multizentrischen Beobachtungsstudie. 93. Kongress der Dt. Gesellschaft für Neurologie, 05.11.2020, Berlin

3. Schischlevskij P, Cordts I, Günther R, Zeller D, Schröter C, Weyen U, Regensburger M, Wurster CD, Wolf J, Schneider I, Hermann A, Metelmann M, Kohl Z, Koch JC, Kastrati K, Osmanovic A, Klopstock T, Boentert M, Lulé DE, Hagenacker T, Lingor P, Petri S, Schreiber-Katz O. Belastung pflegender Angehöriger von Patienten mit amyotropher Lateralsklerose (ALS) und anderen Motoneuronerkrankungen in Deutschland, 93. Kongress der Dt. Gesellschaft für Neurologie, 05.11.2020, Berlin

4. Wolf J. Vaskulitische Neuropathien - Neues zu Diagnostik und Therapie. 92. Kongress der Dt. Gesellschaft für Neurologie, Stuttgart, 25.09.2019   

5. Witzel S, Hübers A, Michels S, Petri S, Lingor P, Koch C, Hermann A, Günther R, Wolf J, Weishaupt JH, Otto M, Ludolph AC. Therapie mit Edaravone bei der amyotrophen Lateralsklerose. Kongress des medizinisch-wissenschaftlichen Beirats der Dt. Gesellschaft für Muskelkranke, Göttingen, 10.05.2019   

6. Wolf J, Safer A, Wöhrle JC, Palm F, Nix WA, Maschke M, Grau AJ.  Causes of death in amyotrophic lateral sclerosis. Results from the Rhineland-Palatinate ALS registry. Kongress des European Network to Cure ALS (ENCALS), 20.06.2018, Oxford/Großbritannien   

7. Wolf J. Epidemiologie der Amyotrophen Lateralsklerose in Deutschland. Festvortrag zur Verleihung des Christa-Lorenz-ALS-Forschungspreises, 13.12.2017, Universitätsklinikum Magdeburg   

8. Funke A, Spittel S, Grehl T, Großkreutz J, Kettemann D, Petri S, Weyen U, Weydt P, Dorst J, Ludolph A, Baum P, Oberstadt M, Jordan B, Hermann A, Wolf J, Boentert M, Walter B, Gajewski N, Maier A, Münch C, Meyer T. Assistive technology devices in Amyotrophic Lateral Sclerosis - analysis of 4 years of platform-based case management. International Symposium on ALS/MND. 07.12.2017, Boston/USA.   

9. Bajwa A, Rittmann M, Behrang-Nia M, Martins Dos Santos M, Homenu W, Becker H, Dorner M, Lücke T, Wolf J. Wundbotulismus - eine wichtige Differentialdiagnose bei Drogenabhängigen. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Neurointensiv- und Notfallmedizin (ANIM). 17.02.2017, Wien   

10. Alkhasova N, Rittmann M, Wolf J. Adulte Manifestation einer Mitochondrienmembranprotein-assoziierten Neurodegeneration. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Neurologie. 22.09.2016, Mannheim   

11. Sharifzadeh Tadi A, Rittmann M, Wolf J. Late onset-Variante einer Globoidzell-Leukodystrophie (Morbus Krabbe) - Fallbericht. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Neurologie. 22.09.2016, Mannheim  (Posterpreis der DGN)   

12. Wolf J. Aktuelle diagnostische und therapeutische Optionen bei vaskulitischen Neuropathien. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Neurologie. 22.09.2016, Mannheim   

13. Wolf J, Safer A, Wöhrle J, Palm F, Nix W, Maschke M, Grau A. Prognosefaktoren bei Erstdiagnose einer Amyotrophen Lateralsklerose. Kongress des Wissenschaftlichen Beirates der Deutschen Gesellschaft für Muskelkranke. 18.06.2015, Bochum   

14. Wolf J, Safer A, Wöhrle J, Palm F, Nix W, Maschke M, Grau A. Prognostische Bedeutung unterschiedlicher ALS-Phänotypen. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Neurologie. 25.09.2015, Düsseldorf   

15. Safer A, Palm F, Nix W, Maschke M, Wöhrle J, Grau AJ, Wolf J. Prognosefaktoren für das Überleben bei amyotropher Lateralsklerose - Daten aus dem ALS-Register Rheinland-Pfalz. Jahrestagung der Dt. Gesellschaft für Epidemiologie. 18.09.2014, Ulm   

16. Wolf J, Wöhrle J, Palm F, Nix W, Maschke M, Becher H, Grau A. Incidence of amyotrophic lateral sclerosis in Rhineland-Palatinate, Germany. International Symposium on ALS/MND. 07.12.2013, Mailand/Italien   

17. Wolf J, Wöhrle J, Palm F, Nix W, Maschke M, Becher H, Grau A. Epidemiologie der amyotrophen Lateralsklerose in Deutschland - das ALS-Register Rheinland-Pfalz. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Neurologie. 20.09.2013, Dresden

Diese Website verwendet Cookies.
Diese Webseite nutzt externe Komponenten, wie z.B. Karten, Videos oder Analysewerkzeuge, welche alle dazu genutzt werden können, Daten über Ihr Nutzungsverhalten zu sammeln. Personenbezogene Daten werden von uns nicht erhoben und bedürfen, wie z. B. bei der Nutzung von Kontaktformularen, Ihrer expliziten Zustimmung. Weitere Informationen zu den von uns verwendeten Diensten und zum Widerruf finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen. Ihre Einwilligung dazu ist freiwillig und für die Nutzung der Webseite nicht notwendig.