Zur Unternehmensseite
Brustzentrum
Grundsätze
Qualität
Team & Kontakt
Partner
Brustzentrum

Brustzentrum

Dr. med. Alexander Ast

Das BrustZentrum am Diako Mannheim bietet die gesamte Bandbreite in Diagnostik und Therapie bei Erkrankungen der Brust und deren Folgen an, sowohl stationär als auch ambulant.

Fachärzte der verschiedenen Disziplinen arbeiten in enger Kooperation interdisziplinär zusammen. Dies geschieht auch in enger Einbindung Ihrer Frauenärztin oder Ihres Frauenarztes.

Leistungen

Das BrustZentrum am Diako Mannheim bietet alle Leistungen einer modernen Brustkrebsdiagnostik, Therapie und Nachsorge unter einem Dach mit kurzen Wegen. Ihre behandelnde Frauenärztin oder Ihr Frauenarzt sind in allen Phasen darin eingebunden.

Diagnostik

Das BrustZentrum am Diako Mannheim verfügt über modernste Methoden sowohl im diagnostischen als auch im therapeutischen Spektrum:

  • hoch auflösende Ultraschalldiagnostik incl. der Elastographie
  • digitale Mammographie
  • Kernspintomographie
  • sonographisch gesteuerte Stanzbiopsien zur histologischen (fein-gewerblichen) Sicherung des abzuklärenden Befundes
  • radiologisch kontrollierte Vakuumstanzbiopsie (Mammotom)
  • Staging-Untersuchungen
  • Knochenszintigraphie (Ausschluss von Knochenmetastasen)
  • Gewinnung des Wächterlymphknotens (Sentinel-Lymphknoten)

Therapie

Wir bieten Ihnen die modernsten und aktuellsten Methoden der Brustchirurgie an:

  • brusterhaltende Therapie
  • Gewinnung des Wächterlymphknotens (Sentinel-Lymphknoten)
  • komplette Rekonstruktion der Brustdrüse
  • Alle plastischen chirurgischen rekonstruktiven Eingriffe inkl. der freien Lappenplastiken werden angeboten; ggf. mit Plastischem Chirurgen am Haus.

Systemtherapien

Unter Systemtherapien versteht man Therapieansätze, die sowohl die Brustkrebszellen in der weiblichen Brustdrüse als auch eventuelle Tochtergeschwulstzellen im gesamten Körper erreichen und damit abtöten sollen. 

Systemtherapien sind u.a. Chemotherapien oder antihormonelle Therapien. Diese Therapien werden, sofern sie notwendig sind, im Rahmen einer Tumorboardempfehlung ausgesprochen. 

Hier wird in Zusammenarbeit mit Onkologen (Spezialisten für Krebserkrankungen), Strahlentherapeuten und weiteren Spezialisten, festgelegt, ob und wann eine Systemtherapie notwendig ist.

Strahlentherapie

Gerade nach brusterhaltender Therapie ist es häufig notwendig, der operativen Therapie eine Strahlentherapie anzuschließen. 

Hierfür müssen sie sich einem Facharzt für Strahlentherapie vorstellen; also einen Spezialisten, der für Bestrahlungen bei Ihrer Krebserkrankung ausgebildet ist. Im Rahmen dieser Vorstellung wird mit Ihnen das 'Für und Wider‘ einer Strahlentherapie besprochen und dann ein Bestrahlungsplan für die nächsten Wochen festgelegt. Die Empfehlung für eine Strahlentherapie wird auch interdisziplinär im Tumorboard besprochen.

Wir arbeiten seit Jahren erfolgreich mit der Klinik für Strahlentherapie am Klinikum Ludwigshafen zusammen. Hier findet auf höchster medizinischer Kompetenz die Bestrahlungsplanung und Durchführung statt. Selbstverständlich ist es Ihnen frei gestellt, auch eine Strahlentherapieeinrichtung Ihrer Wahl aufzusuchen.

Nachsorge

Nach Abschluss der Therapie ist eine engmaschige Nachsorge erforderlich. Diese beinhaltet zumeist bestimmte Untersuchungen beim Gynäkologen und häufig auch apparative Untersuchungen. Sie erhalten bei Entlassung einen individuellen Nachsorgepass. 

Unsere Patientinnen werden in allen Krankheitsphasen durch erfahrene Psychoonkologen begleitet und im Umgang mit ihrer Krebserkrankung sowohl in der Akutphase wie auch in der Rehabilitation geschult.

Gemeinsam mit Ihrer Frauenärztin/Ihrem Frauenarzt sind wir in allen Fragen der Nachsorge für Sie da.

Qualitätsurkunde Senior-Mammaoperateur
Zertifiziertes Brustkrebszentrum
Zertifiziertes Brustkrebszentrum
Grundsätze

Unsere Grundsätze

In Deutschland erkranken jährlich rund 55.000 Frauen an Brustkrebs. Brustkrebs ist die häufigste Krebserkrankung der Frau, deren optimale Behandlung unser großes Anliegen ist.

Das BrustZentrum Mannheim folgt einem ganzheitlichen Ansatz, welcher eine fachübergreifende, qualitätsgesicherte Zusammenarbeit interner und externer Kooperationspartner voraussetzt, bei dem die Frau im Mittelpunkt der Bemühungen steht. Grundlage unseres Handelns ist die christlich-diakonische Zielsetzung des Gesamtwerks. 

Das BrustZentrum am Diako Mannheim ist ein Zusammenschluss von mehreren Abteilungen am Diakonissenkrankenhaus sowie der Praxisklinik am Rosengarten. Es ist eine hoch spezialisierte Einrichtung für Frauen mit Brustkrebs und deren Angehörige.

Das Motto unseres Handelns

Die Begegnung mit der Patientin findet unter der Würdigung des Krankheitsbildes Brustkrebs statt. Wir begegnen ihr als Partnerin, die den Behandlungsprozess informiert mit gestalten möchte. Ihre Lebensgeschichte, Persönlichkeit und familiäre Situation wird geachtet und im Rahmen der Therapie bewusst mit eingebunden. 

Alle Behandlungsschritte werden mit der Patientin besprochen und nur mit ihrem Einverständnis durchgeführt.

Wir handeln auf Grundlage der christlichen Werte und würdigen den Menschen als einzigartigen Bestandteil der Schöpfung.

Medizinische Kompetenz und individuelle Betreuung

Unter diesem Motto bieten wir unseren Patientinnen höchste fachliche Kompetenz, eine individuelle und zeitnahe Beratung sowie Betreuung bei allen Fragen um die Brustkrebserkrankung auch unter Einbeziehung von Vertrauenspersonen. 

Um diesem Anspruch gerecht zu werden, binden wir die niedergelassenen Ärztinnen und Ärzte durch partnerschaftliche Zusammenarbeit in den Betreuungsprozess mit ein: Wir gewährleisten das durch Kommunikation und persönlichen Kontakt. 

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des zertifizierten BrustZentrums am Diako Mannheim sind ein eingespieltes und interdisziplinäres Team für die Behandlung von Brustkrebspatientinnen und arbeiten auf dem aktuellen Stand wissenschaftlicher Erkenntnisse und Leitlinien in Medizin und Technik. 

Unser höchstes, gemeinsames Ziel ist es, der betroffenen Brustkrebspatientin und deren Angehörigen Geborgenheit und Sicherheit zu geben, damit eine schnelle Genesung in einem optimalen Umfeld möglich wird. 

Um diesem Anspruch gerecht zu werden, ist es uns wichtig, dass die Patientin einen festen Arzt an ihrer Seite hat.

Verlässliche Ansprechpartner

Unsere Erfahrungen haben gezeigt, dass ein kompetenter und verlässlicher Ansprechpartner großen Einfluss auf einen positiven Krankheitsverlauf hat. 

Wir wertschätzen unsere Patientinnen, in dem wir flexibel auf ihre Bedürfnisse eingehen und auf eine gute Organisation mit kurzen Wegen und festen Ansprechpartnern achten. 

Durch regelmäßige Fort- und Weiterbildung sowie interdisziplinären Austausch beispielsweise im Rahmen der interdisziplinären Tumorkonferenz (Tumorboard) bleiben wir immer auf dem aktuellen Stand und optimieren unsere gemeinsame Zusammenarbeit zum Wohle der uns anvertrauten Patientin.

Qualität

Qualitätspolitik

Wir sind für Sie da. Medizinisch kompetent, ganzheitlich, persönlich. Das BrustZentrum am Diako Mannheim versteht sich als ein patientinnenorientiertes, ganzheitliches Zentrum und verfolgt vorrangig die folgenden Ziele:

  1. Senkung der Sterblichkeit und Verbesserung der Überlebensrate von Patientinnen mit Brustkrebs.
  2. Qualitätsgestützte, leitliniengetragene Versorgung von Frauen durch ein interdisziplinär arbeitendes Expertenteam auf dem Gebiet der Prävention, Vorsorge, Diagnostik, Therapie und Nachsorge des Mammakarzinoms.
  3. Abstimmung der gesamten Behandlungskette räumlich und zeitlich auf die Bedürfnisse der Patientin.
  4. Förderung von sowohl klinisch orientierter Forschung als auch der Grundlagenforschung auf dem Gebiet der Brusterkrankungen und Brustgesundheit in Form von Beteiligung an klinischen Studien bzw. Durchführung von präklinischen Forschungsprojekten.
  5. Kontinuierliche Weiterbildung der ärztlichen und nicht ärztlichen Mitarbeiter.
  6. Kontinuierliche Öffentlichkeitsarbeit und Aufklärung für Frauen mit Fragen zur Brustkrebsgesundheit bzw. zu Brusterkrankungen.
  7. Wirtschaftliche Unternehmensführung und Akzeptanz der Leistung des Brustzentrums durch die entsprechenden Kostenträger.

Alle am BrustZentrum beteiligten Disziplinen bemühen sich kontinuierlich um die Optimierung der Zusammenarbeit. Durch die Zertifizierung und die anschließenden jährlichen Auditbesuche kommt eine für alle Disziplinen gültige externe Qualitätssicherung hinzu. Die von uns angelegten Qualitätsmaßstäbe sollen für die Öffentlichkeit transparent sein. 

Kernpunkt aller Bemühungen ist die Patientin, die alle notwendigen Behandlungsprozesse optimal aufgeklärt, betreut und zeiteffektiv durchlaufen soll. Das Brustzentrum ist auch grundsätzlich offen für alle Kooperationen mit Partnern, die an der Weiterentwicklung und Verbesserung der Frauen- und Patientinnenversorgung mit gut- und bösartigen Erkrankungen der Brust mitarbeiten wollen.

Qualitätskriterien, an denen die Arbeit des Brustzentrums gemessen werden soll

  • Regelmäßige Überprüfung aller Arbeitsprozesse durch interne und externe Audits
  • Anwendung eines Dokumentationssystems, das Auskunft gibt über die Rate offener benigner Mammabiopsien, die Sensitivität und Spezifität der Mikrobiopsien sowie die Rate an brusterhaltend durchgeführten Therapien, der Rezidivhäufigkeit und Mortalität des Kollektivs an Patientinnen mit Mammakarzinom
  • Regelmäßige Teilnahmen an nationalen bzw. internationalen Therapiestudien.
  • Kontinuierliche Weiterbildung der Mitarbeiter des Brustzentrums (Seminare, Fortbildungen, Kongresse, Hospitationen)
  • Regelmäßige Evaluation der Patientinnen- und Mitarbeiterzufriedenheit
Team & Kontakt

Team

Das BrustZentrum am Diako Mannheim hat sich ein gut funktionierendes Netzwerk aufgebaut. In der angefügten Auflistung sind alle zentralen Mitwirkenden benannt.

Durch regelmäßiges Austauschen von Neuigkeiten und Informationen in gemeinsamen Sitzungen (Qualitätszirkeln) und durch gemeinsame Veranstaltungen für Patientinnen, sowie durch externe Audits durch die Deutsche Krebsgesellschaft und Deutsche Gesellschaft für Senologie (OnkoZert) wird die Qualität des Brustzentrum Mannheim sichergestellt und weiterentwickelt. Somit wird das Angebot ständig verbessert und erweitert. 

Wir verfolgen einen ganzheitlichen Therapieansatz, in welchem nicht nur die erfolgreiche Beratung und Ausführung der Primärtherapie, sondern ebenfalls alle sonstigen Bedürfnisse der Patientin im Zusammenhang mit der Erkrankung Brustkrebs erfragt und entsprechend bearbeitet werden können. Neben der Primärtherapie (Operation, evtl. Bestrahlung, nachfolgende medikamentöse Behandlung) ist besonders die Unterstützung der Patientin in psychologischen, sozialen und allgemeinen medizinischen Fragen wichtig und gehört zu den Aufgaben des BrustZentrums. Für die Nachsorge besteht eine enge Kooperation mit den niedergelassenen Frauenärztinnen und Frauenärzten, die ebenfalls regelmäßig an unseren Veranstaltungen teilnehmen und durch Mitteilung der Nachsorgedaten an das BrustZentrum mit zu der Qualitätssicherung und ständigen Qualitätsverbesserung beitragen.

Leiter BrustZentrum

Dr. med. Alexander Ast
Chefarzt Gynäkologie
Facharzt für Gynäkologie und Geburtshilfe
Schwerpunkt für Spezielle Geburtshilfe und Perinatalmedizin, Schwerpunkt für Gynäkologische Onkologie DEGUM II Gynäkologie und Geburtshilfe, Senior-Mammaoperateur
Details

Stellvertretende Leitung BrustZentrum

Dr. med. Matthias Geberth
Facharzt für Gynäkologie und Geburtshilfe
Senior-Mammaoperateur (Deutsche Krebsgesellschaft)

Medizinische Koordination BrustZentrum

Dr. med. Andrea Ziegler
Oberärztin
Fachärztin für Gynäkologie und Geburtshilfe
Partner

Unsere Partner

Im Brustzentrum am Diako Mannheim haben Sie stets ein festes Team von Ärzten und Ärztinnen als Ansprechpartner. Dieses Team führt Sie persönlich, ganzheitlich und zeitnah durch Diagnostik, Therapie und Nachsorge.

Betreut werden Sie von einem erfahrenen Pflegepersonal mit diakonischen Traditions-Werten. Selbsthilfegruppen im Haus geben gerne ihre Erfahrungen an Sie weiter. 

Das bedeutet für Sie: kein häufiger Wechsel von betreuenden Ärzten, kein häufiger Wechsel von Pflegepersonal, keine langen Wege für Untersuchungen und keine langen Wartezeiten.

Personen / Einrichtungen / Praxen

  • Praxisklinik am Rosengarten                                                         
    PD Dr. Martin Sillem, Dr. Matthias Geberth
    Telefon: 0621 12506420
    Augustaanlage 7-11, 68165 Mannheim
  • Radiologie Nuklearmedizin Mannheim am Diako Mannheim
    PD Dr. Hans Scheffel
    Telefon: 0621 33 33 23
    Diako Mannheim
    Speyerer Str. 91- 93, 68163 Mannheim
  • Radiologie Zentrum Mannheim
    Dr. med. Heidi Daniel
    Telefon: 0621 12017-111
    P7, 2-3, 68161 Mannheim
  • Klinik für Strahlentherapie und Radiologische Onkologie
    Priv.-Doz. Dr. med. Thomas Schnabel
    Telefon: 0621 503-3800
    Bremser Str. 79, 67063 Ludwigshafen
  • Onkologische Tagesklinik am Diako Mannheim
    Prof. Dr. med. Manfred Hensel, Dr. med. Christoph Plöger, Dr. med. Dieter Schuster, Dr. phil nat. Jürgen Brust, Dr. med. Udo Hieber
    Telefon: 0621 8102-5791
    Diako Mannheim
    Speyerer Str. 91-93, 68163 Mannheim
  • Pathologisches Institut
    Dr. med. M. Trunk, Dr. med. V. Dries
    Telefon: 0621 1229989-0
    A 2, 2, 68159 Mannheim
  • Praxis für Humangenetik
    Dr. med. Sabine Hentze
    Telefon: 0621 822742
    LUSANUM, Yorckstrasse 1, 67061 Ludwigshafen
  • Sozialdienst am Diako Mannheim
    Anette Bentzinger
    Telefon: 0621 8102-2100
    Diako Mannheim
    Speyerer Str. 91-93, 68163 Mannheim
  • Physiotherapie am Diako Mannheim
    Albert Van Leur
    Telefon: 0621 8102-3672
    Diako Mannheim
    Speyerer Str. 91-93, 68163 Mannheim
  • Maier & Rexing Sanitätshaus
    Irene Rössing
    Telefon: 0621 105542
    M7, 16-17, 68161 Mannheim
  • Palliativstation am Diakonissenkrankenhaus  
    Mannheim Priv.-Doz.  Dr. Schuler
    Telefon: 0621 8102-3605
    Diako Mannheim
    Speyerer Str. 91-93, 68163 Mannheim
  • Hospiz St. Vincent
    Gabriele Andres
    Telefon: 0621 30 86 66 00
    Alte Frankfurter Straße 5, 68305 Mannheim
  • Frauenselbsthilfe nach Krebs
    Frau Grudke
    Telefon: 07420 910251
    Landesverband Baden-Württemberg e.V.
    Schwenningerstr. 24, 78652 Deisslingen
  • levares Palliativ Care
    Dr. med. Stefan Schramm
    Telefon: 0621 400 464 12
    Steubenstraße 32-34, 68163 Mannheim

Diese Website verwendet Cookies.
Diese Webseite nutzt externe Komponenten, wie z.B. Karten, Videos oder Analysewerkzeuge, welche alle dazu genutzt werden können, Daten über Ihr Nutzungsverhalten zu sammeln. Personenbezogene Daten werden von uns nicht erhoben und bedürfen, wie z. B. bei der Nutzung von Kontaktformularen, Ihrer expliziten Zustimmung. Weitere Informationen zu den von uns verwendeten Diensten und zum Widerruf finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen. Ihre Einwilligung dazu ist freiwillig und für die Nutzung der Webseite nicht notwendig.