Dr. Alexander Ast übernimmt ab 01.Oktober auch die Leitung der Fachabteilung Gynäkologie und Geburtshilfe an der St. Hedwig-Klinik

Pressemitteilung

Mannheim, 01.10.2020

Dr. Alexander Ast ist zusätzlich neuer Chefarzt der Gynäkologie und Geburtshilfe an der St. Hedwig-Klinik

Dr. med. Alexander Ast (50), Chefarzt der Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe am Diakonissenkrankenhaus Mannheim, übernimmt ab 1. Oktober auch die Leitung als Chefarzt der Fachabteilung für Gynäkologie und Geburtshilfe an der St. Hedwig-Klinik Mannheim. Ast folgt in dieser Funktion Dr. med. Axel Gerhardt, der zum Universitätsklinikum Frankfurt wechselt.

Nach seinem Studium der Biologie und Physik in Heidelberg und der Humanmedizin in Witten/Herdecke folgten zunächst Tätigkeiten als Oberarzt u.a. an den Städtischen Kliniken in Ludwigshafen und Braunschweig sowie am St. Josefskrankenhaus in Heidelberg. 2005 folgten Tätigkeiten als leitender Oberarzt am Gemeinschaftskrankenhaus Herdecke bis er 2009 Verantwortung als Chefarzt der Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe an den Evangelischen Kliniken Gelsenkirchen übernahm. Seit 2013 leitet er als Chefarzt die Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe am Diakonissenkrankenhaus in Mannheim. Schwerpunkte bilden hier die spezielle Geburtshilfe und Perinatalmedizin sowie die Gynäkologische Onkologie. Zusätzliche Qualifikationen erwarb Ast als Senior Mammaoperateur sowie im Bereich der Pränatalmedizin. Als Zentrumsleiter verantwortete Ast den Aufbau und die Erstzertifizierung des Brustzentrums und des Gynäkologischen Krebszentrums am Diakonissenkrankenhaus Mannheim. Ebenso ist er einer der beiden Leiter des Interdisziplinären Beckenbodenzentrums am Diako.

„Im Zuge der geplanten Zusammenführung am Diakonissenkrankenhaus freuen wir uns über den nahtlosen Übergang in der Leitung dieser wichtigen Fachabteilung. Durch die hohe fachliche Kompetenz von Herrn Dr. Ast, auch im Bereich der onkologischen Gynäkologie und der Perinatalmedizin, bieten wir werdenden Müttern, gynäkologischen Patientinnen und insbesondere den Patientinnen der onkologischen Tagesambulanz eine weiterhin optimale Begleitung“, kommentiert der Hausobere des Theresienkrankenhauses Dr. Jonas Pavelka diesen Wechsel und ergänzt: „Wir bedanken uns herzlich für den professionellen und persönlichen Einsatz, mit dem Dr. Gerhardt als Chefarzt die bisherige Entwicklung der Fachabteilung Gynäkologie und Geburtshilfe an unserem Haus verantwortet hat und respektieren seinen Wunsch nach einer neuen beruflichen Perspektive, die er in der Zusammenführung der beiden Fachabteilungen unserer Mannheimer Krankenhäuser nicht mehr gefunden hat“.

„Wichtig ist mir, zunächst alle Mitarbeitenden und Patientinnen der onkologischen Tagesklinik kennenzulernen, um hier schnell und zuverlässig alle Fragen zu klären und die Fortsetzung von Therapien sicherzustellen“, betont Ast und ergänzt: „Dank der großen medizinischen und pflegerischen Kompetenz des Teams der St. Hedwig-Klinik sehe ich in der zum Jahresbeginn angestrebten Zusammenführung der beiden Fachabteilungen eine große Chance für eine qualitativ hochwertige und weiterhin zuverlässigen Gynäkologie und Geburtshilfe in Mannheim. Hierfür schon heute als Chefarzt Verantwortung zu übernehmen und diesen Versorgungsauftrag im Sinne werdender Mütter zu gestalten ist mir ein Herzensanliegen“.